Teboursouk (Thubursicum Bure)

Teboursouk




Übersicht

Teboursouk



Teboursouk liegt im Nordwesten von Tunesien, etwa 103 Kilometer südwestlich von Tunis. Sie gehört verwaltungsmäßig zum Gouvernorat Béja. Die Stadt besitzt nach der letzten Schätzung aus dem Jahr 2004 24 327 Einwohner [1] und erlebte ihre Blütezeit während der Kolonisation, wo sie unter dem französischen Protektorat im Jahre 1904 die Stadtrechte erhielt. In römischer Zeit wurde die Stadt unter dem Namen Thubursicum Bure gegründet. Während der Regierungszeit des Kaisers Septimius Severus erhielt sie den Status als Municipium. Lucius Septimius Severus wurde am 11. April 145 in Lybien (Provinz Africa Proconsularis) geboren und war ein römischer Soldat, der es bis zum Heerführer brachte und später dann zum Kaiser erhoben wurde. Severus war der erste "afrikanische" Kaiser der Weltmacht Rom.

Teboursouk


Er verstarb am 4. Februar 211 in Eburacum (heutiges York - Großbritannien). Diesem Kaiser wurden verschiedene Triumphbögen errichtet, so u.a. in Rom, in Leptis magna (Lybien) und in Thugga (Dougga). Ihre wahre Größe erlangte die Stadt Thubursicum Bure allerdings erst unter der Herrschaft des byzantinischen Kaisers Justinian (ca. 565 - 578 n. Chr.). Heute ist Teboursouk mehr als Durchgangsstation zu der ehemaligen römischen Stadt Thugga zu sehen. Eine Straße führt von hier aus direkt zur Ausgrabungsstätte Dougga, die das Highlight insgesamt von Nordwesttunesien darstellt.


Thignica (Ain Tounga)

Ain Tounga

Byzantinische Festung


In der näheren Umgebung der Stadt Teboursouk gibt es die Ruinen einer byzantinischen Festung aus der Zeit um den Beginn des 6. Jahrhunderts zu besichtigen und eine verlassene römische Stadt. Die Festung und die alte römische Siedlung befinden sich unmittelbar im oder neben dem heutigen Ort Ain Tounga- die Siedlung war das einstige Municipium Thignica (Provinz Africa Proconsularis). Weiterhin gibt es auch von hier wunderschöne Ausblicke auf das Tal des Qued Khalled mit seinen Olivenhainen. Nicht weit entfernt (etwa 7 Kilometer) befinden sich südlich von Téboursouk die Ruinen des antiken Dougga (Thugga)....

Weitere Informationen zum einstigen römischen Thignica in Nordwesttunesien finden Sie hier....!


Dougga (Thugga)

Dougga

Tempel der Juno Caelestis


Die Stadt Thugga wird bereits im Jahre 310 v. Chr. erwähnt und war eine numidische Gründung. Nach der Zerstörung Karthagos durch die Römer 146 v. Chr. flüchteten dessen Bewohner nach Thugga, das auch "Tunesisches Pompeji" genannt wird. Sie sehen das Theater, das Forum und Kapitol, mehrere Tempel, die Thermen der Zyklopen, den Triumphbogen des Kaisers Septimius Severus und das numidisch-punische Mausoleum. Vielleicht haben Sie sogar die Möglichkeit, die aktuellen Ausgrabungen des Archäologischen Institutes Freiburg zu besichtigen.....

Mehr zu den Sehenswürdigkeiten des antiken Thugga (Dougga) in Tunesien finden Sie hier....!


Quellennachweis:


Die Zahlen (2004) zur Bevölkerungsstruktur des Gouvernorats Béja stammen vom Institut Nationale de la Statistique Tunisie.




Hotel Thugga

Teboursouk


Ein guter Ausgangspunkt für individuelle Aufenthalte und somit für Wanderungen in der näheren Umgebung oder zum antiken Dougga ist das mit zwei Sternen ausgezeichnete Hotel Thugga. Hier im Hotelrestaurant können Sie auch essen und am Abend an der Bar den Tag ausklingen lassen. Der Ort Teboursouk ist nicht sehr groß. Die Häuser liegen an einem Hang und bei der Fahrt durch den Ort tauchen schon die ersten Hinweisschilder auf: Dougga (Thugga).


HOTEL THUGGA,

9040 TEBOURSOUK,

Telefon: (78) 46 57 13

Fax: (78) 46 58 00



Fotos aus Teboursouk









-Anzeige-





StartseiteReisetippsLinksLinktippsSitemapGästebuchKontaktImpressumDatenschutzHaftungsausschluss