TUNESIEN
Sie sind hier: Startseite » Südtunesien » Medenine

Medenine

Medenine

Ghorfas in Medenine




Übersicht

Medenine

Zentraler Platz in Medenine



Die Stadt Medenine liegt im Süden von Tunesien und zählt mittlerweile über 61 000 Einwohner. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernorats. Der Ort liegt in der Djeffara-Ebene zwischen dem Dahar-Bergland und der Mittelmeerküste mit der vorgelagerten Insel Djerba. Einst war Medenine ein wichtiger Marktort am Kreuzungspunkt wichtiger Karawanenwege. Der Ort war außerdem das Zentrum des mächtigen Berberstammes der Ouerghamma. Während der französischen Kolonialzeit wurde Medenine zu einer Garnisonsstadt und zum Verwaltungszentrum der Region ausgebaut.



Ghorfas

Medenine

...typische Speicherburg


Heute wirkt die Stadt sehr geschäftig und man ist gerade dabei, die Verbindungsstraßen in der Umgebung zu erneuern und zu modernisieren. Leider bietet die Stadt für Touristen nur wenig interessantes. Der Hauptanziehungspunkt von Medenine sind seine Ghorfas. Es sind Bauten mit gewölbten, auf mehreren Stockwerken übereinanderstehender Zellen und sie dienten in der Hauptsache als Speicher für Getreide. Die geschäftige Stadt Medenine war ehemals eine Stadt mit über 6.000 solcher Ghorfas, von denen nur noch ganz wenige erhalten sind, die ein Bild der lebhaften Vergangenheit der Stadt wiedergeben können.


Berbermuseum

Medenine


Der heutige Bereich dieser Ghorfas ist ziemlich nah am Zentrum von Medenine zu finden. Die Touristenbusse halten hier und das Areal ist wie ein großer Markt aufgezogen. Etwas abseits dieser Anlage befindet sich das ursprüngliche, schön restaurierte Zentrum mit sogar einem eigenen Theater - dem Berbertheater. Auch ein interessantes Berbermuseum ist hier zu finden. Lassen Sie sich Zeit und stöbern Sie ein bißchen durch die Vergangenheit - es lohnt sich!






Berberdörfer

Toujane

Hauptstraße oberhalb des Ortes


Leider wurde der größte Teil der Ghorfas in Medenine in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts eingeebnet um Platz für Neubauten zu schaffen (das gleiche passierte auch in unseren vom Krieg zerstörten Städten....!). Hier in Medenine werden auch die feinsten "Kelims" - handgeknüpfte Teppiche - hergestellt. In der Stadt gibt es zwei Hotels: das Agip-Hotel (2 Sterne) und das Hotel Sahara (1 Stern). Ferner existieren sehr gute Busverbindungen nach Djerba, Gabés und Tataouine. Weiterhin ist die Stadt Medenine wie auch Tataouine Ausgangangspunkt für Besichtigungstouren der umliegenden Berberdörfer! Für die Fahrt zur Besichtigung der Berberdörfer sollte man einen Mietwagen wählen.


Ausflüge

Medenine - Ghorfas


Von Medenine bieten sich verschiedene Ausflüge ins Dahar-Gebirge an. Frisch gestärkt nach dem Frühstück verlassen wir Medenine und erblicken im Westen die ersten Gebirgsketten des Dahar, die wie eine gewaltige Mauer das Land zwischen der Küste und Wüste aufteilen. Der Wagen bringt uns später bis nahe an die ersten Berge des Dahar heran, doch zuerst legen wir bei Metameur einen kleinen Stopp ein, um diesen alten Ksar zu besuchen. Frühmorgens sind meistens noch keine Besucher da, jedoch die Berberfamilie, die diesen Ksar betreut, ist sofort zur Stelle und fragt nach unseren Wünschen. Meine Begleiter sehen sich in Ruhe hier um und ich trinke zuerst einen türkischen Mocca und setze mich nach draußen, um die Sonnenstrahlen im März zu genießen.


Metameur

Metameur - Speicherburg

Ksour Metameur


Um einen großen Innenhof gruppieren sich die Ghorfas, die bis zu zwei Stockwerke hoch sind und unterschiedlichen Aufgaben und Speichermöglichkeiten dienten. Auf der Westseite befindet sich die alte Moschee, die auch heute noch der Mittelpunkt der islamischen Gemeinde von Metameur ist. Früher sei hier mehr Betrieb gewesen, erzählt mir die alte Frau, die uns den Kaffee und andere Getränke nach draußen bringt. Ganze Gruppen seien hier gewesen und hätten im Ksar gegessen und übernachtet. Jetzt kämen nur noch einzelne Besucher oder kleine Gruppen und trinken meist nur Kaffee oder Erfrischungsgetränke, sagt sie. Sie möchte gerne Souvenirs verkaufen und bittet uns in den kleinen Laden. Immer noch sind hier die langen Tische eingedeckt, um die hungrigen Touristen zu speisen.





Dahar-Gebirge

Toujane

...schöner Blick auf Toujane und den Ksar...


Couscous mit Huhn sei das meist verlangte Gericht gewesen und sie habe sich darauf eingestellt. Wir verabschieden uns und fahren über die C 104 und dem kleinen Ort Helg Jimel nach Toujane, das schon ziemlich hoch im Dahar-Gebirge liegt. Unterwegs passieren wir eine Polizeikontrolle und eine halbe Stunde später dann eine Militärkontrolle. Die Soldaten wollen wissen, wo wir hin wollen und fragen nach unserem Gepäck. Wir müssen den den Kofferraum öffnen und unsere Pässe zeigen. Danach dürfen wir weiter fahren. Wenig später erreichen wir Toujane, ein Bergdorf in pittoresker Lage im Gebirge. Im Zweiten Weltkrieg hatte die Wehrmacht und ihre Verbündeten hier mehrere Gefechtsstände, denn der Ort liegt an der Mareth-Linie.


Toujane

Toujane

Wegkreuzung in Toujane


Der Ort Toujane besitzt einen neuen und einen alten Kern, der sich in teils abenteuerlicher Lage am Hang unterhalb der der Hauptstraße befindet. Wer von hier aus weiter nach Matmata will, der beachte bitte dieses Schild und biegt hier keinesfalls nach rechts ab. Ab hier wird die Straße nach Tounine (Rechtsabbieger) sehr, sehr eng und falls ihnen hier ein Fahrzeug entgegenkommt, müssen Sie die nun leicht abschüssige Straße rückwärts wieder hoch fahren bis zu einer Stelle, wo der entgegenkommende Wagen vorbei fahren kann. Das ist in dieser kurvigen und engen Straße kein Vergnügen! Wir fahren also beim Schild geradeaus und kommen nach weiteren 23 Kilometern in Matmata an.

Die Besichtigung von Matmata entnehmen Sie bitte diesem Link...! Die Rückfahrt erfolgt über die C 107 nach Matmata Nouvelle und hier über eine einfache, aber asphaltierte Straße nach Beni Zelten und Tounine nach Lazaiza und Arram, wo wir nach rechts auf die Nationalstraße 1 in Richtung Medenine abbiegen.


Ksar - Ksour - Ghorfa - Matmata - Marhala

Tataouine - Ksar El Farch


In den weiten Regionen Südtunesiens trifft man häufig auf seltsame, manchmal geheimnisvolle Bauten. Es handelt sich hierbei um Burgen der Wüste, die als Ksar (Plural = Ksour) bezeichnet werden. Man unterteilt sie je nach ihrer Lage in Bergksars und Ksars in der Ebene. Ein Ksar ist eine Art viereckiger Bau, der sich aus mehreren übereinander angeordneten Nischen, den Ghorfas, zusammensetzt - ähnlich den Waben eines Bienenstocks...

Weitere Informationen zu den Ksar, Ksour, Ghorfas, Matmatas und Marhalas in Tunesien finden Sie hier....!






TOP - HOTEL

Hotel Sangho Privileg Tataouine

Tataouine - Hotel Sangho

Hotel Sangho Privilege Tataouine


Ein interessantes und sehenswertes Hotel in Tataouine ist das Hotel Sangho Privileg Tataouine. Das Hotel liegt am Fuße eines Berges mitten in einem kleinen Tal etwa 3 Kilometer von Tataouine entfernt. Die Farben der Gebäude des Hotels sind ocker wie die Landschaft, in die das Hotel eingebettet ist. Die Zimmer gruppieren sich um einen Swimmingpool, der angesichts der Nähe zur Wüste wie ein Teil des Garten Eden anmutet. Um das Hotel herum wurde ein kleiner Park angelegt.


Hotel Sangho Privileg Tataouine

Tataouine - Hotel Sangho

Hotel Sangho Privilege Tataouine


Ein Rundgang durch die Hotellobby macht deutlich, dass man sich in einem Traditionshotel befindet. Das dokumentieren auch zahlreiche alte Fotos an den Wänden, die u. a. Szenen aus dem Zweiten Weltkrieg - Schauplatz Tunesien - zeigen. Auch die Fremdenlegion und die Machthaber während der Protektoratszeit werden abgebildet. Das Hotel ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Besuche der umliegenden Berberdörfer und für eine Tour zur Oase Ksar Ghilane. Ein schöner und ruhiger Platz- auch zum entspannen nach den Besichtigungen.

Adresse:

Hotel Sangho Privileg Tataouine


3200 Tataouine - Tunisie

Telefon: (216) 75 860 102

Fax: (216) 75 862 177

Website: HOTEL SANGHO PRIVILEGE TATAOUINE


Fotos aus Medenine









-Anzeige-